Unser Büro ist eine Einrichtung des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz, des Bereichs Weltkirche und Migration. Die Zentrale des Sekretariats befindet sich in Bonn.

Der Bereich Weltkirche und Migration, genauer das Referat Ausländerseelsorge und Migration unter der Leitung des Nationaldirektors Herr Dr. Lukas Schreiber arbeitet mit unserem Büro eng zusammen, insbesondere bei der Anstellung der Priester und Pastoralmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in den Kroatischen katholischen Missionen und Gemeinden in ganz Deutschland.

Wir stehen ebenso in regelmäßigem Kontakt mit dem Rat für die kroatische Auslandsseelsorge der Kroatischen Bischofskonferenz und der Bischofskonferenz Bosnien-Herzegowinas und mit dem Nationaldirektor für die kroatische Auslandsseelsorge in Zagreb.

Unser Büro organisiert jedes Jahr mehrere Treffen und Seminare für die Seelsorger und Pastoralmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in Deutschland und Westeuropa. Es veranstaltet des Weiteren Treffen der Kirchenchöre und Folklorefestivals, Bibelolympiaden und Treffen der kroatischen Studenten. Unsere Verlagstätigkeit spiegelt sich in erster Linie in der Monatszeitschrift „Lebendige Gemeinde“ wider, in den Sammelbänden der Referate unserer Pastoralen Jahrestagungen und dem Gesang- und Gebetbuch „Slavimo Boga“.

Es freut uns, dass Sie uns auf unseren Internetseiten besuchen. Nähere Informationen über unsere Arbeit können Sie auf den nachfolgenden Seiten nachlesen.

Mit den besten Wünschen und herzlichen Grüßen

Pfr. Ivica Komadina
Delegat für die Kroatenseelsorge in Deutschland

Publikationen

Foto von Leah Kelley von Pexels

Buchreihe „Diaspora Croatica“

In der Reihe „Diaspora Croatica“ veröffentlicht die Kroatenseelsorge zwei- und einsprachige Sammelbände mit Vorträgen von den Pastoralen Jahrestagungen der kroatischen...

Weiterlesen
Adressbuch VODIC 2018

Adressbuch „Vodič“

Das Adressbuch „Vodič“ mit den Adressen der kroatischen katholischen Missionen bzw. Gemeinden und Sozialen Beratungsstellen in der Welt und vielen...

Weiterlesen

Katholischer Wandkalender

Das Büro der Kroatenseelsorge in Frankfurt am Main gibt jedes Jahr einen kroatischen katholischen Wandkalender heraus. Im Kalender sind kroatische...

Weiterlesen

Geistiger Impuls

Mariä Geburt

Das Hochfest der “ohne Erbsünde empfangenen Gottesmutter” orientiert sich am heutigen Hochfest und wird am 8. Dezember begangen. Zwischen Marias Empfängnis und ihrer Geburt liegen also genau neun Monate – soweit erwartbar. Aber warum wird ausgerechnet am 8. September der Geburtstag der Jungfrau Maria gefeiert? In der Bibel steht nichts darüber. Wahrscheinlich geht die Datierung auf den Weihetag der St.-Anna-Kirche in Jerusalem (siehe Bild) zurück. Der Tradition nach waren Marias Eltern fromme Juden namens Anna und Joachim. Die besagte Kirche soll an dem Ort stehen, an dem Anna ihre Tochter Maria zur Welt brachte. Bereits im 6. Jahrhundert wandelte sich

Weiterlesen »